Absage der 1. Hobby-Nachbarmeisterschaft im Hallenfussball am 19.1.2019
Januar 15, 2019
Funktionsgymnastik Damen fällt aus
Januar 21, 2019

D-Juniorinnen gewinnen die Oberbayerische Hallen-Meisterschaft

Oberbayerischer Meister 2019

Die D-Juniorinnen der JFG Hungerbach mit Spielerinnnen des SC 1920 Huglfing e.V. und ASV Eglfing wurden mit einem 2:0 im Finale gegen den FC Moosinning Oberbayerischer Meister. Im gesamten Turnierverlauf in der Sporthalle Rott a. Inn (Haager Str. 21, 83543 Rott a. Inn) haben sie nur einen Gegentreffer bekommen. Herzlichen Glückwunsch an Marco Tragl und seine Mädels.

In der Vorrunde in der Gruppe B mit den Mannschaften SV Pullach, FC Mossinning und TSV Haar reichten der JFG Hungerbach vier Punkte für den zweiten Platz hinter dem FC Moosinning. In der Gruppe A setzte sich der Vorjahressieger (SG) SpVgg Röhrmoos/TSV Schwabhausen vor FC Fasanerie-Nord München, 1. SC Gröbenzell und FFC 07 Bad Aibling durch. Im Halbfinale setzten sich die JFG-Mädels gegen die (SG) SpVgg Röhrmoos/TSV Schwabhausen im 6-Meter-Schießen mit 2:0 durch. Moosinning gewann das andere Halbfinale gegen FC Fasanerie-Nord München mit 2:0. Im Finale setzten sich die JFG-Mädels klar mit 2:0 gegen die Moosinninger Mädels durch und holten sich damit die Oberbayerische Meisterschaft.

Trainerbericht:

Die Mädels der JFG Hungerbach haben nach dem Merkur Cup-Sieg 2017 (als SC Huglfing) einen weiteren Erfolg errungen. Sie haben die oberbayerische Hallenmeisterschaft gewonnen!

Das erste Spiel gegen den SV Pullach haben wir, wie so oft, verschlafen und haben nur 0:0 gespielt. Das zweite Spiel gegen den FC Moosinning war dann schon etwas besser, wir waren ebenbürtig, haben aber leider 0:1 verloren, so musste im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Haar ein Sieg her, um ins Halbfinale einzuziehen. So kam es dann auch, wir haben verdient 1:0 gewonnen (Tor: Emma Tragl), haben aber noch einige Chancen ungenutzt lassen, so war es bis zum Schluss spannend.

Im Halbfinale gegen den letztjährigen Turniersieger SG Röhrmoos/Schwabhausen, welcher sich als stärkster Gegner entpuppte, ging es hin und her, es gab viele Chancen auf beiden Seiten, die aber keiner verwerten konnte, so endete die Partie 0:0. Im anschließenden Sechsmeterschießen behielten wir die Nerven, Emma Tragl und Momo Steinleitner verwandelten sicher und die sehr starke Johanna Hoiß hielt auch hier alle Schüsse, somit haben wir das Finale erreicht.

Hier standen wir wieder dem FC Moosinning gegenüber. Dieses Mal war es aber eine klare Angelegenheit und wir gewannen völlig verdient durch Tore von Hanna und Emma Tragl mit 2:0.

Marco Tragl (Trainer der Mädels)