Fussball: VG-Turnier
Juli 24, 2019
LineDance Turniertanz
August 12, 2019

Running to the limits – so lautet das Motto des Brixen Dolomiten Marathons

An ihre eigenen Grenzen sind dabei Ralf Kaufmann und Rüdiger Brand vom SC Huglfing gegangen. Ralf Kaufmann startete bei der 10. Auflage des Events im Marathon (Streckenlänge: 42,195 km, Höhenmeter: 2.450 m, https://www.brixenmarathon.com/marathon.html), Rüdiger Brand beim erstmals ausgeführten LadiniaTrail (Streckenlänge: 28 km, Höhenmeter Aufstieg: 1.852 m, Höhenmeter Abstieg: 545 m, https://www.brixenmarathon.com/ladiniatrail.html). Ziel für beide war der Brixener Hausberg die Plose 2.450 Metern. 

„Die größte Freude bereitete uns das Überraschung-Empfangskomitee am Gipfel – bestehend aus Familienangehörigen und kurzfristig angereisten Freunden aus Huglfing.“

Brixen Dolomiten Marathon: Der Brixen Dolomiten Marathon startet auf 560 Metern Meereshöhe im Herzen der Stadt, am geschichtsträchtigen Domplatz, um exakt 42,195 Kilometer und insgesamt 2.450 Höhenmeter später am Gipfel des Brixner Hausbergs Plose, auf 2.450 Metern, zu enden.

Die Strecke führt auf Wald- und Wiesenwegen, abschnittsweise auch auf Asphaltstraßen nach St. Andrä (1.062 m), zur Talstation der Umlaufbahn. Danach verläuft die Strecke weiter auf Wald- und Forstwegen nach Afers (1.504m). Den Blick auf den Peitlerkofel und die Dolomiten gerichtet, führt die Strecke auf asphaltierten Höfewegen taleinwärts auf Forst- und Wanderwegen zur Rossalm weiter bis nach Kreuztal (2.050 m). Auf dem Wanderweg zur Ochsenalm genießt man einen herrlichen Blick ins Tal und hat den Startpunkt, den Domplatz, vor Augen. Die letzten 400 Meter Anstieg sind nun zu bewältigen.

LadiniaTrail: Der LadiniaTrail ist eine einzigartige Laufveranstaltung im Herzen der Dolomiten. Er ist ein 28 km langer Trailrun, der im Rahmen des Dolomites Ultra Trail stattfindet. Die Athleten befinden sich inmitten des Dolomiten UNESCO Weltnaturerbes. Der LadiniaTrail führt auf Forst-, Wanderwegen und alpinen Steigen durch einzigartige Gebirgslandschaften von außergewöhnlicher Schönheit.

Was sich hier so schön anhört – am Ziel hat man eine fantastische 360° Grad Rundumsicht auf die Dolomiten – ist ein hartes Stück „Laufarbeit“, ein Wechsel zwischen Trailrun und schneller Bergwanderung in den teils sehr steilen Passagen der Laufstrecken, ein Großteil der Läufer „wandert“ z.B. im letzten Teilstück des Marathons von der Ochsenalm bis zum Ziel, ähnlich ist es beim LadiniaTrail beim direkten Aufstieg von der Rossalm zum Gipfel. Am Gipfel sind beide Athleten angekommen und auch noch sehr erfolgreich. Ralf Kaufmann belegte in  5:17.47 den 4. Platz in der Altersklasse M55 (60. Gesamtplatz von 363 Finishern). Rüdiger Brand absolvierte die schlussendlich 29,07 km des LadiniaTrails in 4:41.12 und belegte den 2. Platz in M50-59 (27. Gesamtplatz von 60 Finishern).

„Wir waren beide froh, dass wir wohlbehalten das Ziel erreicht haben, da jeder einen kleinen Sturz hatte.“

In den verschiedenen Läufen waren insgesamt über 1000 Athletinnen und Athleten aus 34 verschiedenen Nationen am Start. Informationen über die Sieger – alles italienische Spitzenläufer – findet man unter https://www.brixenmarathon.com/aktuelles/resultate-2019/ bzw. https://www.brixenmarathon.com/aktuelles/brixner-berglauf-wochenende/